**12 Jahre**
Versandhandel
Modellhausbau
---Richter---
Infos zu Dampfmaschinen
Wie ihre großen Vorbilder, wandeln auch Modell-Dampfmaschinen Wärme in mechanische Energie um, welche zum Antrieb von Modellen genutzt werden kann.
Bauen Sie die Dampfmaschine in ein Modellhaus ein, so kommen Sie der Realität sehr nahe, das nennt man dann: Modellbau.
Funktionsweise der Dampfmaschine
Bild 1
Feuer (Esbit) beheizt das im Kessel befindliche Wasser und bringt es zum Sieden. Der entstehende Dampfdruck (blau) wird durch Dampfleitungen dem Aggregat zugeführt. Zur Regelung der Dampfmenge ist hier ein Ventil zwischengeschaltet.

Bild 2
Durch die Stellung der Schieberstange kann der Dampf (blau) nur in die linke Seite des Zylinders gelangen. Gleichzeitig verlässt durch eine andere Öffnung der Abdampf auf der rechten Seite (grün) den Zylinder. Der Dampf drückt so den Kolben nach rechts.

Bild 3
Kurz vor dem Totpunkt des Kolbens schltet die Schieberstange um. Die Dampfzufuhr ist kurz unterbrochen und wird anschließend umgesteuert. Als Totpunkt bezeichnet man die beiden Endstellungen des Kolbens. Diese Positionen werden durch die Schwungmasse des Schwungrades überwunden.

Bild 4
Nachdem die Schieberstange die Dampfzufuhr jetzt für die rechte Seite freigegeben hat, drückt der Dampf (blau) den Kolben wieder nach links. Der auf der linken Seite im Zylinder befindliche Abdampf (grün) kann nun ins Freie gelangen
Jeder einzelne Kessel und jede montierte Dampfmaschine wird bei der Firma Wilesco durch eine Fachkraft auf Dichtigkeit und Funktion geprüft. Aufgrund der Einhaltung der Sicherheitsvorschriften ist die Firma Wilesco berechtigt, die Dampfmaschinen mit dem GS-Zeichen für "Geprüfte Sicherheit" des TÜV Nord auszuzeichnen.
Der normale Betriebsdruck des Kessels liegt bei ca. 1,5 bar. Das Sicherheitsventil, welches auf jedem Kessel montiert ist, öffnet sich bei ca. 1,8 bar, so dass kein Überdruck entsteht und ein sicherer Betrieb gewährleistet ist. Der Kessel und das Kesselhaus sowie alle dampfführenden Teile der Dampfmaschine werden heiß und sollten während des Betriebes nicht berührt werden.
Alle Kessel werden aus Messingrohren hergestellt, hochglanzpoliert und teilweise vernickelt.
Jeder Kessel verfügt über ein Sicherheitsventil sowie ein Wasserstandsglas um den Wasserstand des Kessels zu kontrollieren. Zudem sind fast alle Maschinen mit einer Dampfpfeife ausgestattet. Sie dient zur akustischen Prüfung des Drucks im Kessel.
Bei den aus einer speziellen Messinglegierung hergestellten Zylindern werden zwei Typen unterschieden: oszillierende und feststehende (doppelt wirkende) Zylinder. Die ozillierenden Zylinder drehen sich nur in eine Richtung. Bei Maschinen mit feststehendem, doppelt wirkenden Zylinder kann sich das Schwungrad in beide Richtungen drehen und daraus ergibt sich eine höhere Energieausbeute (mehr Kraft) um mehrere Antriebsmodelle zu bewegen. Die Fünfspeichen-Schwungräder sind aus Zink, werden lackiert oder vergoldet. Alle Maschinen mit Ausnahme der Feuerwehr und den Schiffsdampfmaschinen haben eine Schnurlaufrolle, über die mittels Spiralen die Modelle angetrieben werden. Bei vielen Maschinen wird der Abdampf in den Kamin geleitet, so dass die Dampfmaschinen auch ihren Namen verdienen. Beheizt werden die Dampfmaschinen generell mit Trockenbrennstoff (Esbit) bei den leistungsstärksten Maschinen gibt es alternativ auch ein elektrisches (220 Volt) Heizsystem.
Dampfmaschinen in verschiedenen Größen mit einem oder mit zwei Zylinder
mit Esbit-Beheizung oder mit elektrischer 230 V Heizung
zum Beispiel:
Leistungsstarke Zweizylinder-Maschine
Technische Daten:
Kesselinhalt 500 cm³, 65 x 165 mm.
Schwungraddurchmesser: 80 mm.
Manometer, Dampfzugpfeife, Überdruckventiel, Absperrhahnen.
Eingebaute Transmission.
L= 350 x B= 290 x H= 320 mm, Gewicht 2,8 kg.
Dampfturbine
Technische Daten: Kesselinhalt 500 cm³, Maße: L 350 B 290 H 320 mm Gewicht 2,6 kg.
Alle beweglichen Teile der Turbine sind kugelgelagert, um einen leichten Lauf bei den sehr hohen Drehzahlen (bis max. 9000 U/min) zu ermöglichen. Mittels des integrieten Getriebes (Übersetzung ca. 1:4) können auch Antriebsmodelle betrieben werden.
Mobiele Dampfmaschinen
Mobile Dampfmaschinen wie zum Beispiel verschiedene Dampwalzen oder Dampftraktoren sind nicht nur beliebte Spielzeuge bei Jung und Alt, nein so manch einer stellt sich so ein wertvolles Teil auch zur Zierde auf den Schreibtisch oder in die Vitriene.

Die mobielen Dampfwalzen und Traktoren haben ein Kesselvolumen von 230 cm³ und ein Schwungraddurchmesser von 80 mm.
Die Feuerwehr hat 450 cm³ und das Lokomobil 280 cm³.
Die Dampfwalzen gibt es als farbig lackiert, schwarz/nickel oder messing poliert.
Schiffsdampfmaschinen
Sie haben ein Modellschiff und möchten es mit Dampfkraft antreiben, so sind Sie hier richtig. Wilesco bietet verschiedene Dampfmaschinen zum Einbau in ein Modellschiff an.
Die leistungsstarke D48 mit 2 Zylindern und 250 cm³ Kessel oder die D49 mit stehendem 300 cm³ Kessel..
Stirlingmotoren
Dieser formschöne Heißluftmotor ist ein wahres Energiebündel. Durch Erwärmung und Abkühlung der Luft wird die Wärmeenergie in Bewegungsenergie umgesetzt. Trotz der hohen Leistungsstärke wird der Motor nur durch ein spezielles Teelicht betrieben.
Dampfmaschinenbausätze
Für jeden Bastelfreund gibt es die jeweiligen Walzen, Traktoren oder Dampfmaschinen auch als Bausatz.
Durch die bebilderte Montageanleitung kann die Maschine einfach zusammen gebaut werden.

Die montierten Maschinen haben die gleichen technischen Daten wie die fertigen Dampfmaschinen.
Antriebsmodelle
Antriebsmodelle wie Kreis- + Bügelsäge, Bohrmaschine und Schmiedehammer und natürlich die Transmissionen zum Verteilen.
Um die dreißig verschiedene Antriebsmodelle haben wir im Angebot.
Brennstoff
Öl
Antriebsspiralen
Zubehörteile
Ersatzteile
Ersatzteile für Wilesco Dampfmaschinen
Quelle der Abbildungen und Texte von
Wilesco Wilhelm Schröder GmbH & Co KG
Stand: August 2009